ICTS Watchlist-Lösungen

Einführung

ICTS's Watchlist Search & Match-System ist eine kosteneffektive Lösung, um Passagiere mit sämtlichen Watchlisten zu vergleichen. Unser Service stimmt überein sowohl mit TSA's No-Fly/Selectee lists – Überprüfungsvorschriften, Transport Canada's Specified Persons List, als auch mit sämtlichen airline-specific watchlists (spezifische Watchliste für eine Fluggesellschaft) oder VIP Listen.

Mit nur geringen Unterschieden in den Überprüfungsvorschriften verlangen TSA und Transport Canada, daß die Fluglinien alle Passagiere, die nach, von und innerhalb der USA und Kanada fliegen, sowohl mit NFL/SL als auch SPL überprüft werden.

Unsere Suchalgorithmen basieren auf dem phonetischen Klang und der Aussprache der Namen und nicht allein auf der Schreibweise.

Unsere Watchlist-Engine wird sofort auf den neuesten Stand gebracht, wenn etwas in den Listen sich ändert, um sicher zu gehen, daß die Überprüfung der Passagiere immer aufgrund der aktuellsten Watchlist erfolgt.

Über 40 Fluglinien, einschließlich einige der wichtigsten Unternehmen in der Industrie, nutzen bereits unseren Watchlist-Service.

FEATURES

  • Watchlist. Vergleichen von Passagieren und Angestellten mit der amerikanischen und kanadischen ‘Watchlist’. TSA fordert, daß jeder Passagier, der in die USA einreist oder aus den USA ausreist, von der Fluggesellschaft verglichen wird mit einer zur Verfügung gestellten Liste. Das System ist aus der folgenden Logik heraus entwickelt worden:
  • Phonetische Algorithmen. Industrie-Standard-Algorithmen wie Soundex und Double Metaphone.
  • String Algorithmen. String-Vergleich oder String-Manipulation, wie zum Beispiel String-Hülle, Wild Card-Vergleich, String-Entfernungsvergleich (Levenshtein Algorithmus) und andere.
  • Zoll-Logik. Basiert auf betrieblicher Praxis, entwickelt in enger Zusammenarbeit mit unseren Bereichsbeauftragten, indem wir auf unsere enorme Erfahrung als Sicherheitsanbieter zurückgreifen können.
  • APIS –Advanced Passenger Information Scanning (APIS und APIS+). Es bietet ein leistungsstarkes Werkzeug, das den Fluggesellschaften ermöglicht, die TSA APIS-Forderungen zu erfüllen. Es wurde im Oktober 2005 eingeführt. Dies macht es für alle in die und aus den USA fliegenden Fluggesellschaften erforderlich, spezifische Passagierinformation vor dem Abflug zu senden.
  • Ein ähnlicher Prozeß ist jetzt eingeführt worden von Kanada und zahlreichen europäischen Ländern. Das ICTS APIS-System kann die Auflagen von jedem Format erfüllen.
 

VORTEILE

  • Finanziell: Vermeiden von kostspieligen Strafgebühren oder Flugumleitungen.
  • Betrieblich: Vollkommene Übereinstimmung mit TSA No Fly/Selectee Überprüfung sowie den sich in CBP APIS Plus manifestierenden Anforderungen, zusammen mit nahtloser Integrierung und einer Vielfalt von operativen Situationen.
  • Sicherheit: Unentbehrliches Passagier-Profil zum frühest möglichen Zeitpunkt sowie E-Ticket Sicherheitsgarantie.
  • Kundenbeziehungen: Optimierung des Passagierflusses beim Check-In.